Wellington – Die coolste kleine Hauptstadt der Welt

Wir sind in der „coolsten kleinen Hauptstadt der Welt“. Wellington (200 000 Ew) wurde dieser Titel 2011 in „Best in Travel“ verliehen. Und die Stadt macht seinem Titel aller Ehre und hat ihn meiner Meinung nach zurecht verdient: Häuser an grünen Hängen, die sich um eine Bucht ziehe, schöne Strandpromenade, Hügel mit tollen Aussichtspunkten und das Stadtzentrum mit Theater, Museen, Einkaufsläden, tollen Restaurants und Cafés und einfach viel Leben in den Straßen. Irgendwie hat die Stadt eine total entspannte Atmosphäre und ist für uns eine willkommene Abwechslung zur vielen Natur, die wir bis jetzt gesehen haben. Hervorzuheben ist das Museum „Te Papa“, das interaktiv aufgebaut ist und zu keinem Zeitpunkt langweilig ist. Also etwas für uns beide Museumsmuffel, denn wir langweilen uns immer schon nach kürzester Zeit in einem Museum. Das war bis jetzt unser bestes Museum auf unserer Reise. Also ein absolutes „Muss“, wenn man in Wellington ist. Außerdem waren wir in unseren 2 Tagen Aufenthalt noch im botanischen Garten, Aussichtspunkt auf einem Hügel, haben das Flair der Innenstadt genossen und waren endlich mal wieder in einem Restaurant was Essen und abends in einer Bar.

Etwas ungewöhnlich war unser Campingplatz, der sich Mitten in der Stadt an der Strandpromenade befand. Es war eigentlich nur ein gewöhnlicher Parkplatz mit einem Dusch- und Toilettencontainer. Wenn man morgens auf dem Weg zum Klohäuschen war, ist man den ganzen Joggern und Geschäftsleuten im Anzug begegnet, die auf dem Weg zur Arbeit waren. Aber Tobi hat das nichts ausgemacht und ist trotzdem die 10m zur Toilette in Unterhose gelaufen:-)

Heute ist unser letzter Tag auf der Nordinsel. Mit der Fähre geht es morgen früh auf die Südinsel. Wir sind gespannt, was uns dort erwartet. Außer unserem Regendesaster in den ersten Tagen in Neuseeland bin ich total begeistert von diesem Land und will noch mehr sehen. Die Natur hier ist einfach nur unbeschreiblich schön und die Menschen so freundlich und hilfsbereit. Und natürlich das Reisen mit Camper nicht zu vergessen. Ich hätte im Voraus nicht gedacht, dass mir das so viel Spaß machen würde.

Auf geht’s zum zweiten Teil unserer Reise durch Neuseeland!

Viele Grüße aus der coolsten kleinen Hauptstadt der Welt

Steffi & Tobi

Dieser Beitrag wurde unter Neuseeland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *